Loading...
<< zurück
26.01.2014#

Design-Tipp, Grafikdesign

Toller Effekt und ganz leicht: Die eigene Handschrift als Schriftart!

Handschrift als Schriftart auf dem Computer

Gerade für meine Cartoons und um manchen Illustrationen auch bei etwaigen Bildtexten die eigene und etwas unverwechselbare Note zu geben, habe ich lange nach geeigneten schönen Schriftarten gesucht. Es soll handschriftlich aussehen, aber auch nicht so ein langweiliger Standard sein, wie Comic Sans und Co. Es gibt viele „Handschriften“-Fonts, die nach authentisch Handgeschriebenem aussehen, aber mir teilweise noch zu akkurat oder eben zu krakelig oder einfach nicht mein Stil sind. Eben aus diesem Grund habe ich schon vielfach die Texte meiner Cartoons selbst handschriftlich gemacht. Das einzige Problem dabei sind die Abweichungen vom Schriftbild von Mal zu Mal. Ich muss dann immer mehrmals ansetzen, bis das Schriftbild so ist, wie ich es gerne hätte: Authentisch aber leserlich! Bin es auch einfach nicht mehr so gewohnt, etwas mit der Hand zu schreiben.

Insofern kam ich auf die Idee, warum nicht gleich meine Handschrift als Schriftart erstellen und so immer das gleiche Schriftbild zu erhalten. Ich muss nur einmal das Alphabet schön schreiben und danach habe ich es einfacher.
Der Service MyScriptFont.com bietet diese Möglichkeit kostenlos für Jedermann und liefert meine Meinung nach wirklich zufriedenstellende Ergebnisse. Man lädt sich einfach einen Vordruck herunter, der entsprechend für jedes Schriftzeichen ein eigenes Kästchen enthält und füllt diesen aus. Anschließend kann der handschriftlich ausgefüllte Vordruck gescannt und wieder hochgeladen werden. Die Software generiert dann sofort die Schrift (als TTF , OTF oder SVG) aus der Vorlage und zeigt einen kurzen Mustertext.

Wenn man ein Zeichentablet hat, kann man das natürlich noch leichter, ohne den Umweg des Ausdruckens und Scannens, direkt am Computer machen. Der Vorteil dabei ist auch, dass man schnell mal kleine Korrekturen in der Vorlage vornehmen kann, solange, bis einem das Schriftbild gefällt und es einigermaßen homogen erscheint.  In Photoshop habe ich einfach immer wieder die Buchstaben verfeinert, bis es für mich passte. Die Positionierung und auch die Größe der Schriftzeichen einigermaßen gleichmäßig hinzubekommen, ist schon etwas schwierig, aber notwendig, da im Schriftbild später sonst die Abstände sehr unausgegleichen wirken können und manche Buchstaben irgendwie aus der Reihe tanzen. Natürlich wirds so nie perfekt, aber es wirkt schon authentisch handschriftlich und relativ gleichmäßig und ist auch einfach irgendwie witzig, wenn man mit seiner Handschrift-Schriftart in Word und Co. einen Text schreiben kann.

Viel Spaß beim Ausprobieren…;)

Hier: MyScriptFont.com